Skip to main content

Welchen Kompressor nutzt man bei einem Schlagschrauber?

Ein Schlagschrauber wird heute nicht nur im Automobilbereich eingesetzt, sondern vermehrt sind die Werkzeuge auch im Heimwerker-Bereich zu finden. Um das Gerät jedoch in Betrieb zu nehmen, ist ein Kompressor nötig, der den Schlagschrauber mit ausreichend Druck versorgt, sodass die Aufgaben problemlos bewältigt werden können.

Die Druckluftwerkzeuge bieten dem Nutzer viele Vorteile und verfügen über großartige Eigenschaften. Sie besitzen in der Regle ein leichtes Eigengewicht, überzeugen durch einen geräuscharmen Betrieb und hochwertige Geräte leisten eine effiziente Arbeit. Darüber hinaus sind sie pflegeleicht und wenn mit ihnen richtig umgegangen wird, auch enorm langlebig. Bei einem Schlagschrauber der mit Druckluft arbeitet gibt es allerdings einige Punkte zu beachten, besonders im Bezug auf den Kompressor, denn dieser muss speziellen Anforderungen entsprechen.

Wie viel Bar benötigt ein Schlagschrauber?

Die gebotene Bar-Zahl ist einer der wichtigsten Punkte bei dem Kompressor für einen Schrauber, denn sie gibt an, wie hoch der Arbeitsdruck ist. gibt an. Ein solches Werkzeug kann nur ordentlich betrieben werden, wenn ein bestimmter Wert vorliegt um die Arbeiten solide ausführen zu können. Bei den meisten Schlagschraubern liegen die Anforderungen an den Kompressor bei mindestens sechs Bar Druck. Idealerweise sollten Heimwerker vor der Benutzung das Handbuch zu Rate ziehen und nachschauen, wie viel Bar Druck das Werkzeug benötigt. Generell kann man jedoch mit einem Wert von sechs Bar nicht viel falsch machen, weil ein Großteil der Schrauber keine höhere Leistung benötigt.

Der perfekte Kompressor für den Schlagschrauber

Natürlich ist nicht nur die Bar-Zahl entscheidend, sondern auch der passende Kompressor, denn dieser muss immerhin die benötigte Leistung aufbringen können, damit der Schrauber genutzt werden kann. In der Regel eignen sich Kompressoren mit mindestens 40 Liter Kesselvolumen, was oft auch als Druckluftbehältervolumen bezeichnet wird. Hiermit muss das Aggregat nicht ständig anspringen.

Anschließend ist unbedingt der Schrauber genau zu überprüfen, denn die Produktdetails des Werkzeugs spielen eine entscheidende Rolle bei der Auswahl. Gute Kompressoren sollten folgenden Eigenschaften besitzen, damit ein reibungsloser Arbeitsvorgang gewährleistet wird und um den Druck aufrecht zu erhalten:

  •  Einen Arbeitsdruck von mind. sechs Bar
  • Ein Kesselvolumen von mind. 40 Liter
  • Eine Ausgabeleistung von mindestens 280 l/min
  • Mindestens zwei Kilowattstunden Leistung

Erfüllt der Kompressor diese Eigenschaften, können in der Regel so gut wie alle Schlagschrauber damit betrieben werden. Nur in sehr seltenen Fällen wird ein höherer Arbeitsdruck benötigt. Eine vorherige Einsicht in die Bedienanleitung ist hier immer zu empfehlen. Wer sicher gehen will, kann auch direkt einen Kompressor mit mindestens 10 Bar Druck erwerben. ideal. Hiermit kann dann wirklich jeder erhältliche Schlagschrauber betrieben werden.


Ähnliche Beiträge

Scroll Up